Ride as much or as little, or as long or as short as you feel. BUT RIDE!

 

Dem Ausspruch von Eddy Merckx kann man eigentlich nicht mehr viel hinzufügen. Radsport bietet ein unglaublich großes Spektrum: Erholung, Genuss, Kampf, Ausbelastung, Erschöpfung, Zufriedenheit und noch tausend anderer Zustände...und alles sind gut und jeder einzelne muss, soll und darf seinen Platz in der Palette finden. Meine Leidenschaft ist die körperliche Entwicklungsmöglichkeit beim Sport und vor allem im Radsport. Daher beschäftige ich mich seit einer gefühlten Ewigkeit mit der Wissenschaft dahinter und je mehr man erfährt und weiß, desto mehr Fragen tauchen auf. Ein niemals endendes Lernen also. Ein großer Schritt in diesem Lernprozess war die Zugänglichkeit zu einer qualitativ guten Ermittlung der wichtigsten Leistungsparameter auf dem eigenen Trainingsgerät. Damit wurden so viele Unklarheiten und auch Unzulänglichkeiten der klassischen Diagnostik verbessert oder beseitigt, wodurch Training deutlich an Qualität gewinnt.

 

Mit dem Diagnostikprogramm INSCYD setze ich wie viele andere Hochkaräter (Bora-Hansgrohe Cycling, Jumbo Visma, Dt. Triathlon Union (DTU), Weltklasseathleten, sowie viele Verbände und Stützpunkte) auf die neuesten wissenschaftlich validierten Erkenntnisse, um das Training noch klarer, strukturierter und effizienter zu gestalten. Verstehe endlich WIE sich deine Leistung zusammensetzt!


Trainiert man zwei Personen nach demselben Trainingsplan, hat man zumindest einen falsch trainiert...wahrscheinlich sogar beide.

 

"Champions sind exzeptionelle Sportler, sie sind kein Mittelmaß. Daher optimieren nur auf ihre Bedürfnisse und Individualität zugeschnittene Trainingsprogramme ihre Leistungen und bringen die gewünschte Trainingsadaptionen." (Zatsiorsky & Kraemer, 2016)